Alle Artikel mit dem Schlagwort: #tc12

Beim Tourismuscamp in Eichstätt sind 3 Plätze freigeworden

Ursprünglich gepostet von +Florian Bauhuber Beim Tourismuscamp in Eichstätt sind 3 Plätze freigeworden. Lust? Embedded Link Tourismuscamp 2013 Eichstätt | Social Media Trends Vom 18. bis 20. Januar 2013 findet in Eichstätt das 6. Tourismuscamp statt. Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Kulturgeographie der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt organisiert Tourismuszuku… Den Beitrag auf Google+ ansehen Ich kann eine Teilnahme nach meinen Erfahrungen vom letzten Jahr nur wärmstens empfehlen!

OTA vs. Google und Nischen

Meine neu überarbeitete Zusammenfassung einer offenen Diskussion zum Thema Online Travel Agencies vs. Google (und Nischen) am Tourismuscamp Eichstätt 2012. EDIT: Hier ergänzt der Link auf den Video-Mitschnitt der Session auf YouTube. – Meine Zusammenfassung lasse ich trotzdem stehen (bis auf die Stichworte-Sammlung unten, die im Video einfach besser nachvollziehbar ist!); ich hoffe sie bringt jemandem zusätzliche Erkenntnisse! 😉

Open Data im Tourismus

Zur Diskussionsrunde Open Data im Tourismus am Tourismuscamp Eichstätt 2012 ist schon eine fantastische Zusammenfassung am tourismuscamp.de-WIKI online. Mehr gibt es von meiner Seite dazu nicht zu schreiben! 😉

Welcher Content für welches Netzwerk?

Meine Zusammenfassung einer Diskussionsrunde auf Basis eben der Fragestellung „welcher Content ist für welche Netzwerke geeignet/sinnvoll/effektiv?“ von Jochen Hencke am Tourismuscamp Eichstätt 2012 … … die dann – für mich und wohl auch andere überraschenderweise – eigentlich eine reine Diskussionsrunde zur Frage „Google+ ja/nein/vielleicht/wie lange/wohin/wie/… wurde. 😉

Responsive Webdesign

Meine Zusammenfassung eines offenen Austausches am Tourismuscamp Eichstätt 2012 angeregt von Rainer Edlinger (Salzburger Land) und Armin Meurer. – Zumindest habe ich die Links genannter Beispiele und Informations-Quellen zusammengetragen. 😉 Wikipedia liefert nicht wirklich viel zum Begriff (aber dafür schon einmal einen guten Link mit Beispielen) Eine gute Einführung in die Materie findet sich hier. Kurz gesagt, geht es um die dynamische Anpassung des Designs an die anzeigbare Breite im Browser. Im Gegensatz zu einer mobilen Version wird dabei aber nicht quasi ein 2. Portal erstellt, das gezielt angesteuert werden muss, sondern die Webseite reagiert sofort auf jede Änderung der darstellbaren Breite. Damit ist eine Anpassung nicht an Zielgeräte gebunden, sondern an die jeweilige Platz-Situation am Bildschirm des Nutzers.

Vom Messen zum Steuern

Digital Media KPIs in Relation bringen Zu dieser Runde auf Basis des Vortrages von Olaf Nitz (Österreich Werbung) gibt es nicht mehr viel zu ergänzen … außer natürlich den Link auf seinen Slideshare-Account (dort finden sich dann auch noch viele andere interessante Vorträge von ihm)! EDIT: Und hier natürlich auch noch ergänzt die Zusammenfassung von Tourismuszukunft inkl. Video, die dann überhaupt keine Fragen mehr offen lassen sollte! 🙂 Und dann fällt mir doch noch etwas ein: