Allgemein, Wordpress

Statistiken, Auswertungen, Highlights

Anteile direkte Aufrufe, Suchmaschinen und Verweise - Screenshot Google Analytics

Zum Anlass meines 100. Artikels auf diesem Blog will ich auch einmal ein bisschen Einblick in meine Leser-Statistiken geben. Denn (gute!) Statistiken sind nicht nur schön, sondern bringen schon beim Erstellen neue Erkenntnisse und helfen – richtig interpretiert – Verbesserungen zu erreichen! (Und ich liebe Statistiken einfach über alles!! 🙂 )

Zuerst einmal ein paar allgemeine Zahlen zum Blog und weiter unten folgen dann einige „Artikel-Ranglisten“:

Besucherübersicht Blog - Google Analytics Screenshot

Besucherübersicht Blog – Google Analytics Screenshot

Zum Start hatte das Blog – erwartungsgemäß – Zugriffszahlen, die eine weitere Investition von Mühe und Zeit in das Projekt nicht rechtfertigen würden. Aber man sieht, dass sich die stetige Weiterarbeit und Verbesserung, sowie die ständige Befüllung mit neuem (hoffentlich gutem) Content schliesslich bezahlt zu machen scheint. Denn: Auf Dauer hätte ich natürlich nicht weiter Artikel verfasst, wenn sie aber auch wirklich Niemanden interessiert hätten. 😉

Entscheidend für die Entwicklung war aber natürlich auch die Verbreitung in Sozialen Netzwerken (bevorzugt Twitter und Google+) sowie Präsenzen in diversen kleineren und Nischen-Netzwerken mit entsprechenden Inhalten und Links zurück auf meinen Blog als „Content-Zentrale„.

Anteile direkte Aufrufe, Suchmaschinen und Verweise - Screenshot Google Analytics

Anteile direkte Aufrufe, Suchmaschinen und Verweise – Screenshot Google Analytics

Für mich äußerst erfreulich ist auch der hohe Anteil an Einstiegen über Suchmaschinen (aktuell schon >60%), der mir zeigt, dass zumindest einige meiner Artikel auch eine nachhaltige Wirkung haben. – Verweildauer, Seitenaufrufe und Absprungrate sind dabei durchaus o.k., d.h. die Suchenden finden meisten auch die Informationen die sie gesucht haben und es liegt keine Irreführung durch Über-Optimierung vor! 😉

Anteile der Besucher nach Land - Screenshot Google Analytics

Anteile der Besucher nach Land – Screenshot Google Analytics

Für ein rein deutschsprachiges Blog kommt mir der Anteil der nicht DACH-Länder eigentlich sogar recht hoch vor. 😉 Spannend ist an dieser Grafik für mich aber die Relevanz über meine unmittelbare Umgebung hinaus. – Natürlich liegt in der Städte-Detailansicht Graz dann deutlich vorne, aber die gleichmäßige Verteilung über viele deutsche Städte finde ich sehr positiv!

Verweis-Webseiten (ohne Soziale Netzwerke):

  1. elmastudio.de – Den Grund habe ich hier schon einmal erklärt! 😉
  2. liechtenecker.at – Vor allem über Pingbacks meiner Artikel zum Thema Responsive Webdesign.
  3. tourismuszukunft.de – Hier kommentiere ich immer wieder gerne bei den zahlreichen interessanten Artikeln.

„Echte“ Backlinks habe ich noch nicht wirklich, deshalb sind die Klicks über Verweis-Webseiten eher gering und Pingbacks und Kommentare bringen einen verhältnismäßig großen Anteil meiner weitergeleiteten Besucher.

Verweis-Webseiten (nur Soziale Netzwerke):

  1. Facebook
  2. Twitter
  3. Google+

Die erste richtig große Überraschung: Obwohl ich selbst Facebook ausschließlich für private Kontakte nutze und deshalb keine Artikel von mir selbst dort poste kommen von dort die meisten Zugriffe. (Na gut, „Überraschung“ war es keine, da ich natürlich öfter einmal die Statistiken kontrolliere! 😉 )
Was das zeigt? Das viele andere Facebook in deutlich umfangreicheren Sinne nutzen und die Relevanz generell einfach weit über der von Twitter, Google+ & Co. liegt.

Weitere interessante Zahlen:

  • Anteil Mobilgeräte: 13,57 %
  • (not provided) bei den Keywords: 53,63 % !!
  • Internet Explorer: 9,87 % !! (Technik-affine Leserschaft?!? 😉 ) – Davor Firefox, Chrome und Safari (etwas abgeschlagen) in dieser Reihenfolge

Und welche Inhalte sind nun am besten angekommen?

Meistgelesene Artikel:

  1. Chamäleon App Drawer Android Custom ROM Cyanogen Mod 9 Stable Version - Vor ein paar Wochen habe ich ein gar nicht so altes nach Smartphone-/Tablet-Maßstäben steinzeitliches Galaxy Tab (GT-P1000) mit einem nightly build von CyanogenMod 9 aus dem Dornröschenschlaf geweckt: Vom Briefbeschwerer zum handlichen Tablet mit aktueller Software in knapp 1 Stunde!! (Kein Vergleich mit der alten Android Version mit Samsungs TouchWiz. – c’t hatte nicht zu viel versprochen! 😉 ) Damit lief alles schon sehr stabil, aber seit dem 10.08.2012 ist nun auch die stable-Version verfügbar:
  2. Screen Shot 03.08.2012 von Google+ Your Business Google+ Seite mit Google Places Eintrag verbinden - Am Freitag kam endlich die lange ersehnte Ankündigung, das Google+ Seiten mit Google+ Local (früher Google Places) zusammengelegt werden kann. Was das heißt, wird in der Ankündigung auch nicht lange verschwiegen: Endlich nur mehr ein Eintrag für das eigene Unternehme in der Google Suche, bei Google Maps, bei Google+ und allen mobilen Services von Google. Und das mit zentral (und scheinbar sogar endlich von mehreren Administratoren; aber das will ich erst austesten!) verwaltbaren Inhalten!
  3. Screenshot: Suche nach Hotels in Graz auf Google+ Google Places wird Google+ Local - Google hat es wieder getan … nämlich einen weiteren wichtigen Dienst in sein Soziales Netzwerk Google+ integriert: Von Google gestern angekündigt und ungewöhnlich schnell weltweit verfügbar, findet man unter Google+ Local (als angemeldeter Benutzer von Google+) ab sofort die Inhalte von Google Places (bzw. zumindest Teile davon in einem an Google+ Seiten angelehnten Design).

An erster Stelle also ein Erfahrungsbericht für ein Android Custom ROM (keine echte „Anleitung“, aber zu dem Thema wird scheinbar viel und intensiv gesucht und auch gelesen) und dahinter gleich 2 mal das – gerade für den Tourismus hoch spannende – Thema Google Places.

Längste Verweildauer:

  1. Reisevideos in Zeiten von DSLRs - Ich bin begeistert! –  Und natürlich neidisch! 😉 Big Little World from Paul Wex on Vimeo. Aber was hat das hier zu suchen?
  2. Screenshot iffft Startseite - www.ifttt.com 10 ifttt Recipes – Lass die Cloud für dich arbeiten! - Was ist ifttt? – Der Name ist Programm: Verschiedene nützliche Web-Dienste (auch SMS sind möglich – Telefon nur in den USA; inzwischen gibt es sogar Hardware die angebunden werden kann!) werden nicht nur miteinander verbunden, sondern können nach vorgegebene Regeln automatisch Inhalte austauschen. Hier folgen sicher nicht die 10 besten „Rezepte“ (=recipes) für jeden Zweck, denn Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Aber ich habe meine 10 Favoriten öffentlich geteilt und will damit die unglaublich vielfältigen Möglichkeiten diese Services aufzeigen!
  3. Screen Shot 03.08.2012 von Google+ Your Business Google+ Seite mit Google Places Eintrag verbinden - Am Freitag kam endlich die lange ersehnte Ankündigung, das Google+ Seiten mit Google+ Local (früher Google Places) zusammengelegt werden kann. Was das heißt, wird in der Ankündigung auch nicht lange verschwiegen: Endlich nur mehr ein Eintrag für das eigene Unternehme in der Google Suche, bei Google Maps, bei Google+ und allen mobilen Services von Google. Und das mit zentral (und scheinbar sogar endlich von mehreren Administratoren; aber das will ich erst austesten!) verwaltbaren Inhalten!

Platz 1 ist einfach ein geniales Video das man sich gerne in voller Länger anschaut (mehr davon übrigens hier)! Danach ein Artikel mit sehr viel Inhalt – denn auch mit der Automatisierung von Cross-Postings, Aufarbeitung und Archivierung von interessanten Inhalten habe ich mich im letzten Jahr viel beschäftigt. Und besonders freut es mich, dass der so wichtige Google Places Artikel wieder auf Platz 3 ist, d.h. die Leser sich auch Zeit nehmen und den Vorgang wohl selbst nachvollziehen wollen! 🙂

Meiste Kommentare:

  1. Screenshot: Google Hotel Finder Google Hotel Finder jetzt offiziell bei uns verfügbar - Wie Marc O. Benkert gestern entdeckt hat ist der Google Hotel Finder nun auch offiziell in Deutschland verfügbar (und damit scheinbar auch bei uns in Österreich). Die angezeigt URL wird dabei auch schon nach und nach auf Die angezeigte URL wurde auch schon auf http://www.google.com/hotels geändert. – Nur die vollständige Übersetzung und Preis-Anzeige in € fehlt noch. Was interessiert mich der Google Hotel Finder? Eines steht fest: Spaßeshalber betreibt Google nicht diesen enormen Aufwand zum Aufbau eines neuen Dienstes. Eine sehr gute, noch immer aktuelle, Zusammenfassung über den Hotel Finder findet sich bei Eric Horster. Und taugt das Tool etwas? Die Funktionalität ist inzwischen schon enorm ausgereift. Suche nach Verfügbarkeit, Preis, Hotel-Kategorie, Bewertung und Spezial-Kategorien ist intuitiv und schnell möglich und ganz speziell ist die Möglichkeit das „Zielgebiet“ als Polygon direkt auf einer Übersichtskarte dynamisch einzugrenzen. Auch eine Umkreis-Suche zu einem speziellen Punkt nach Zeit („Im Umkreis von 15 Minuten) ist möglich. Eine Shortlist hilft effizient eine Vorauswahl zu treffen, während man sich weiter umsieht.
  2. Screenshot: Links für ungültig erklären - Google Webmaster Tools Unnatürliche Backlinks in Google Webmaster Tools entwerten - Endlich ist es da: Das heißersehnte Disavowel Tool in den Google Webmaster Tools. Nachdem Bing schon im Juni vorgelegt hatte biete nun auch Google die Möglichkeit ungewollte (bzw. vor allem scheinbar schädliche) Backlinks nicht nur zu melden, sondern als ungültig zu erklären: Die offizielle Ankündigung und der angezeigte Hinweis macht klar, dass Google dieses Tool allerdings nur als letzte Option anbieten will Spam zu melden und nicht als zusätzliches Feature, um zwischendurch mal schnell einzelne, möglicherweise negative Backlinks zu entfernen:
  3. Internationale Googe+ Nutzerzahlen … die überraschen! - Interessant, dass hier scheinbar vor allem unsere lokale Wahrnehmung das globale Bild stark verfälscht. Ursprünglich von +deutsche-startups.de auf Google+ gepostet (via +Andreas Prokop) 400 Millionen Nutzer hat Google+ nach eigenen Angaben. Populär ist das soziale Netzwerk vor allem in Entwicklungs- und Schwellenländer, wie eine Studie von GlobalWebIndex ergeben hat. So nutzen in Indien 38 Prozent der Onlinebevölkerung das Netzwerk aktiv. Auch in den anderen BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) ist Google+ populär. Anders sieht es dagegen in den klassischen westlichen Industrienationen aus. Gerade einmal 14 Millionen aktive Nutzer – bzw. sechs Prozent der Internetnutzer – sollen Googles Konkurrenz-Produkt zu Facebook mindestens einmal monatlich nutzen. Besonders unpopulär ist Google+ mit 2,1 Millionen aktiven Nutzern in Deutschland. (Quelle: statista) Aber was sind die Gründe für diese (teils enorme) Differenz?

Fazit:

Ich habe beim Schreiben wieder viele Erkenntnisse gewonnen und hoffe, dass auch das Lesen des Artikels interessant war.
Welche Zahlen oder Interpretationen wären sonst noch interessant?