Alle Artikel mit dem Schlagwort: Responsive Webdesign

Hybrid-Apps bessere Lösung als Responsive Webdesign?

Nicht ganz objektiv, da die Firma Alpstein selbst auf Hybrid-Apps setzt, aber trotzdem ein sehr spannender Artikel zum Thema, der eine gute Grund-Übersicht über die Aspekte der verschiedenen Varianten gibt! Ursprünglich gepostet von +ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co.KG Native App? Web-App? Hybrid-App? Welche ist die Königslösung für den Tourismus? Embedded Link Responsives Webdesign – Allheilmittel mit Tücken In jüngster Zeit bekommen wir immer wieder zu hören, dass responsives Webdesign die Lösung sei und native – also herkömmliche – Apps dadurch unnötig würden. Weshalb diese Argumentationskette zumindest… Den Beitrag auf Google+ ansehen Aus meiner Sicht werden hier aber auch ein wenig Äpfel mit Birnen verglichen: Jede Umsetzungs-Variante hat ihre Vor- und Nachteile und es ist auf jeden Fall am wichtigsten vorher gezielt auf nötige Anforderungen, vorhandene/geplante Content-Art(en) und die eigene Zielgruppe fokussiert zu planen und nicht die Technik in den Vordergrund zu stellen!

Elmastudio Theme Bundle Weihnachtsgeschenk

Wow, eine tolles Geschenk, das ich mir sicher gönnen werde!! Ursprünglich gepostet von +Elmastudio We wish you a Merry Christmas and a relaxing and happy holiday time with your family and friends! To celebrate we offer a 30% discount when you buy the Elmastudio Theme Bundle (just use the coupon code: HAPPYHOLIDAY). Best Wishes, Ellen & Manuel Embedded Link Elmastudio wünscht Frohe Weihnachten mit 30% Rabatt aufs Theme Bundle Endlich ist es wieder soweit und Weihnachten steht vor der Tür. Wir wünschen allen unseren Lesern und Theme-Nutzern ein entspanntes, gemütliches Fest mit Familie und Freunden und natürlich jede Men…… Den Beitrag auf Google+ ansehen

Screenshot www.gulet.at volle Breite

Gulet mit neuer Website mit responsivem Webdesign

Und Gulet setzt nicht nur einfach einen Trend um; die Ausführung scheint wirklich gut durchdacht und vor allem konsistent (was erst die großen Vorteile der Technik ausspielt)! Ursprünglich gepostet von +Günter Exel Ist das cool! Als einer der ersten österreichischen Reiseveranstalter bietet Gulet mit dem aktuellen Website-Relaunch responsives Webdesign – optimiert vom Smartphone bis zum 27″ iMac. So sieht www.gulet.at am Desktop aus … und so ist das Gulet Webdesign fürs Smartphone optimiert: Den Beitrag auf Google+ ansehen

Elmastudio WordPress-Theme Tatami

Ui, da komme ich ja fast in Versuchung. – Sowohl beim neuen Theme als auch beim Bundle. – Für den unfassbar günstigen Preis gibt es nämlich nicht irgendwelche Themes fast geschenkt, sonder wirklich schöne, sehr gut umgesetzte Premium-Themes, die diesen Namen auch verdienen! Neben dem (bei Elmastudion schon zum Standard gewordenen) responsiven Design, das meiner Meinung nach bei einfachen Seiten und Blogs die beste Universal-Lösung ist, gibt es diesmal sogar eine Off-Canvas Lösung für mobile Geräte, die noch einmal mehr Bedienkomfort für den Besucher bringt. Ursprünglich gepostet von +Elmastudio

Screenshot www.stephanlendl.com NEU

Neues Design für dieses Blog

Ich konnte nicht wiederstehen:   Nachdem ich Anfang des Jahres das damals nagelneue Pohutukawa WordPress Theme von Elmastudio (fast) vom Fleck weg erworben hatte, habe ich immer ein Auge auf die tollen Designs und umfangreichen WordPress-Tipps von www.elamstudio.de gehabt. Und als vor ein paar Tagen das neue Baylys-Theme präsentiert wurde konnte ich nicht lange wiederstehen. – Die 12 € für die diese tollen Worpress-Themes fast verschenkt verkauft werden sind jeden Cent wert! (Auch aus weniger offensichtlichen Gründen. )

Vergleich absolut

Nur 19 % Platz für Content bei Facebook?

In einer unrepräsentativen (N=1) und völlig subjektiven (also nur auf meinem Notebook mit 1600 x 9000 Pixel Auflösung durchgeführten) Studie (= copy & paste und grobes Abmessen in einem Grafikprogramm) konnte ich eine spannende Erkenntnis gewinnen: Mit der getesteten neuen Werbung im Stream bleiben – zumindest auf meinem Notebook – genau 19 % des Browserfensters und selbst nur 31 % der eigentlich von Facebook genutzten Fläche für den “echten” Content.