Google+ Beiträge, Soziale Netzwerke

Wem gehören die Twitter-Follower des Papstes?

Eine spannende Frage, von Fachleuten erklärt! 😉

Ursprünglich gepostet +Thomas Schwenke

Kollege +Michael Terhaag im Interview zum Thema, das uns wirklich bewegt! 🙂 Der Beitrag hat aber auch Relevanz, wenn Sie zufälligerweise nicht gerade Papst, sondern schnöde Arbeitgeber oder Arbeitnehmer sind.
Zu der Accountherausgabe ist auch der Beitrag von RA +Carsten Ulbricht sehr lesenswert: http://www.rechtzweinull.de/archives/128-Pflicht-zur-Herausgabe-des-XING-Accounts-bei-Arbeitsplatzwechsel.html

Embedded Link

Wem gehören die Follower des Papstes?
Der zurückgetretene Papst hat auf Twitter alleine 1,5 Millionen Follower für seinen englischsprachigen Account. Doch wem gehören die, wenn er nicht mehr Papst ist? Die Frage stellt sich auch für norma…

Den Beitrag auf Google+ ansehen

Mir gefällt, dass hier über einen humorvollen Ansatz ein wichtiges Thema angesprochen wird: Einsatz in Sozialen Netzwerken soll – auch für Firmen – auf persönlicher Ebene erfolgen, was für Mitarbeiter immer eine spannende Situation ist. – Umso mehr, wenn ein Mitarbeiter eine Firma verlässt!