Musik, Technik

Instrumente gestimmt? … Akkus voll geladen? … ;-)

Seit einiger Zeit findet man (vor allem in Apples iTunes Stores) immer mehr Apps, die für Hobby-, aber auch für professionelle Musiker das lästige bis schwierige Notenblättern übernehmen wollen.

Da wollte Samsung wohl nicht nachstehen und sponsorte den Brüsseler Philharmonikern eine Ladung Galaxy Note 10.1, um die Nutzbarkeit der Tablets in diesem Bereich zu beweisen:

Brüsseler Philharmoniker tauschen Notenblätter gegen Galaxy Note 10.1 (Video) – Engadget German
Vor drei Tagen tauschten die 92 Mitglieder der Brüsseler Philharmoniker zum ersten Mal bei einem Konzert Notenblätter gegen Tablets. Während sie unter der Leitung des Dirigenten Michel Tabachnik Wagne…

Am Ende des verlinkten Artikels findet sich dann auch ein Video, in dem die Beschenkten sich durchaus begeistert zeigen.

Gehen wir einmal davon aus, dass die Musiker es keinesfalls nötig haben, hier zu übertreiben. – Mit ausgereiften Apps ist das für mich durchaus eine Option mit Zukunft, die in vielen Bereich Sinn macht. Ideal wäre dabei aus meiner Sicht eine Kopplung aller Geräte an den Dirigenten, der so über die Tempo-Wahl sogar direkten Einfluss auf die Anzeige der einzelnen Tablets haben könnte.

Was auf jeden Fall aufgezeigt wird: Die technische Entwicklung ermöglicht Innovationen, die auf den ersten Blick überraschen, auf den zweiten Blick eigentlich ganz logisch erscheinen und dann irgendwann zu einem Standard werden können, den man nicht mehr missen will.

Also:
Instrumente gestimmt? … Akkus voll geladen? …