Away from keyboard, Tourismus
Schreibe einen Kommentar

Ingress Mission Day Graz

Mission Day Graz 21.05.2016 – Nachbericht

In nur wenigen Wochen Vorbereitungs- und Planungszeit konnten wir mit unserem Team in Zusammenarbeit mit Graz Tourismus einen Ingress Mission Day auf die Beine stellen, der keinen Vergleich mit den bisherigen Veranstaltungen dieser Art scheuen muss

Aber vor allem war es ein Tag, bei dem wir und viele Gäste aus Österreich und weit darüber hinaus großen Spaß dabei hatten die schönsten Seiten von Graz zu erkunden!

Begrüßung in der Graz Tourismus Information

Am 21.05. ging es in aller Früh in der Graz Tourismus Information in der Herrengasse los, die extra für uns etwas früher öffnete und uns einen Teil der Räumlichkeiten zur Verfügung stellte. So hatten wir ideale Bedingungen und einen würdigen Rahmen, um unsere Gäste in Ruhe begrüßen zu können. Dank einiger Spender konnten wir auch kleine Gastgeschenke verteilen und unsere vorbereitete Missions-Karte sollte Tipps für den idealen Weg durch die Innenstadt geben.

340 Teilnehmer aus halb Europa

Einige Teilnehmer haben sich noch schnell Zeit für ein Gruppenbild im Landhaushof genommen, während viele schon früh in die Missionen gestartet sind, um so viel wie möglich von der Stadt zu sehen.

Gruppenfoto Landhaushof – Foto: Stephan Lendl

Gesamt hatten wir gezählte 340 Teilnehmer aus 10 Ländern registriert: Österreich, Deutschland, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Italien, 1 Teilnehmer aus Bulgarien und 2 Teilnehmer aus Schweden waren vertreten!

Von Jung bis Alt, Familien mit Kindern, Paare und größere Reise-Gruppen … aktive Spieler von 8 bis 70+ waren mit Begeisterung dabei.

Die Missionen

Die Besucher sollten die touristischen Highlights der Stadt Graz kennenlernen. Dank der Zusammenarbeit mit Graz Tourismus, die Räumlichkeiten, Fotos und Logo zur Verfügung stellten, hat Graz nun hoch-qualitative Ingress Missionen zu bieten, die auch weiterhin “Ingress-Touristen” die Möglichkeit geben die Stadt spielerisch zu entdecken.

Mission Day Graz Map

Von 24 extra für den Ingress Mission Day vorbereiteten Missionen mussten die Teilnehmer mindestens 12 erledigen (was auch allen Spielern gelungen ist 😉 ). Dabei waren 18 Missionen in der Grazer Innenstadt angesiedelt und besondere Highlights etwas außerhalb – wie Schloss Eggenberg oder die Basilika Mariatrost – haben auch besonderen Extra-Einsatz erfordert!

>Kleine Rätselfragen im Zuge der Missionen sollten keine große Hürde sein, sondern den Blick auf die Sehenswürdigkeiten richten helfen. Es haben uns nach dem Mission Day auch sehr viele Bilder von Teilnehmern erreicht, die sich ihre persönlichen Highlights selbst festgehalten haben.

Durch die Grazer Innenstadt

Gleich 9 Missionen in der Grazer Altstadt boten allen Spielern einen leichten Start in den Missions-Tag. Durch die Dichte an Sehenswürdigkeiten im einzigartigen Altstadt-Kern war das auch kein Problem:

Oper Graz und Kaiser-Josef-Markt

Für den Markt waren viele Teilnehmer leider schon etwas zu spät dran, aber das beeindruckende Opernhaus war ein beliebtes Foto-Motiv.

Grazer Dom und Mausoleum

Durch die Gassen der Grazer Altstadt hinauf zum Dom mit dem Mausoleum.

Grazer Burg

Besonders auf den Wegen um den Dom und die Grazer Burg herum traf man immer wieder auf andere Gruppen und hatte Zeit sich mit Spielern aus verschiedensten Städten auszutauschen.

Glockenspiel

Im Umfeld um das Grazer Glockenspiel sollte auch die Gastronomie von den Besuchern in Graz profitiert haben. 😉

Sporgasse und Karmeliterplatz

Auf dem Weg von der Altstadt Richtung Schloßberg oder Stadtpark.

Rathaus, Hauptplatz und Erzherzog-Johann Brunnen

Diese Mission wurde von nahezu allen Teilnehmern absolviert und führte die Spieler weiter in Richtung Schloßberg oder Kunsthaus.

Herrengasse und Stadtpfarrkirche

Vom Eisernen Tor über die Stadtpfarrkiche bis zum Gemalten Haus.

Landhaushof

Auch der Treffpunkt mit dem ersten Gruppenfoto bot selbst natürlich eine Mission. Der Landhaushof sollte auf keiner Grazer Altstadtrunde fehlen.

Schloßbergplatz, Schloßberg und Uhrturm

Nicht weniger als 3 Missionen hatten den Grazer Schloßberg (mit dem Uhrturm und den verschiedenen Wegen auf den Berg) zum Thema. Viele Teilnehmer haben auch bewußt genau diese 3 Missionen gewählt, um ihre 12 fertig zu stellen … und bei diesem Wetter und Ausblick hat es auch niemand bereut.

Schlossbergblick Panorama – Foto: Imre Szebényi

Kunsthaus & Murinsel

Eines der beliebtesten Foto-Motive war natürlich die Murinsel und es war spannend zu Lesen, wie Teilnehmer versucht haben Freunden zu Hause zu erklären, dass das seltsame Gebäude auf ihren Bildern das Kunsthaus Graz ist.

Stadtpark Graz

2 Missionen waren nötig, um alles Sehenswerte im Grazer Stadtpark einigermaßen abzudecken.

Mariatrost

Die ganz Fleißigen ließen es sich nicht nehmen – teilweise gleich ganz in der Früh – den Weg hin und hinauf zur Basilika Mariatrost zu gehen, um alle 24 Missionen zu erfüllen.

Mariatrost – Foto: Imre Szebényi

Mariatrost – Foto: Imre Szebényi

Schloss Eggenberg und Planetengarten

Überraschenderweise war hier das beliebteste Foto-Motiv nicht das UNESCO Weltkulturerbe Schloss Eggenberg sondern die Pfaue im Park. 😉

Herz-Jesu-Kirche

Viele Teilnehmer waren besonders beeindruckt von den vielen schönen Kirchenbauten in Graz. – Besonders auch von der Herz-Jesu-Kirche.

Weitere Missionen

Weitere Missionen waren noch bei der Karl-Franzens-Universität Graz und der Musikuniversität Graz / MUMUTH zu absolvieren.

Abschluss im Joanneumsviertel Innenhof

Im Viertel 4 fanden wir zum Glück eine ideale Location für einen Abschluss, der der Veranstaltung – und dem Wetter 😉 – gerecht wurde. Das Joanneumsviertel selbst bot natürlich auch eine Mission und ist wirklich noch ein Geheimtipp, den auch die Grazer noch stärker nutzen sollten!

Nach der offiziellen Kontrolle der absolvierten Missionen sind viele Spieler noch ein wenig hier geblieben. Nicht nur für ein Abschluss-Gruppenfoto sondern auch danach noch zum Reden und Kennenlernen.

Gruppenfoto Joanneumsviertel Innenhof – Foto: http://amne.sieht.at

Gruppenfoto Joanneumsviertel Innenhof – Foto: http://amne.sieht.at

Gerade einige weiter angereiste Gäste haben dann auch noch am Sonntag möglichst viel Zeit genutzt, um noch mehr von Graz zu sehen. Möglichst natürlich in weiteren Ingress Missionen! 🙂

Bikegress

Alle Missionen waren nicht mit dem Fahrrad zu erreichen, aber Ingresser sind traditionell vor allem zu Fuß und viel mit dem Fahrrad unterwegs. Und auch unsere Teilnehmer waren hier entweder selbst gut unterwegs, oder profitierten von unserer Zusammenarbeit mit Bikecitizens. So gingen FINNs und Voucher für kostenloses Kartenmateral für die Bike Citizens App unter anderem nach Salzburg, Linz, München, Regensburg, Ulm, Hamburg, Prag, Bratislava, Zagreb, Budapest … und einer sogar nach Stockholm!

Berichte und Soziale Medien:

Ingress – Das Spiel

www.ingress.com

Ingress ist ein Augmented-Realit-/Alternate-Reality-Spiel der Firma Niantic Labs für mobile Geräte mit den Betriebssystemen Android und iOS. Das Spiel wird unter Zuhilfenahme von >Standortdaten des GPS im Freien gespielt und nutzt Gebäude, Denkmäler und andere auffällige Objekte der materiellen Welt zur Einteilung und Gestaltung der virtuellen Spielwelt. Im Spiel existieren zwei Gruppierungen, die mit dem Ziel gegeneinander antreten, möglichst große öffentliche Bereiche unter ihre virtuelle Kontrolle zu bringen.

Mission Days – Die Idee

Schon bald zeigt sich, dass ein wichtiger Faktor bei Ingress die Spieler-Communities waren, die sich erst lokal und dann weltweit bildeten. Erste Treffen (wie z.B. im Juli 2013 in Graz) wurde durch kleine „Sonder-Wettwerbe“ zwischen den Teams ergänzt und schon bald entwickelte sich daraus eine Serie von verschiedenen Veranstaltungen.
Und bei einem solchen Event in Florenz entstand die Idee neben den diversen Wettbewerben noch eine Veranstaltung einzuführen, die sich vor allem auf das “Entdecken” konzentriert, um den immer zahlreicheren “Ingress-Touristen” aus anderen Ländern und Städten den besonderen Blick auf den Veranstaltungsort zu ermöglichen. Kurz darauf fand der erste offizieller Mission Day in Linz mit Unterstützung von Oberösterreich Tourismus und Linz Tourismus statt und seither koppelt Niantic alle großen Events weltweit mit einem solchen Mission Day.

Durch den großen Anklang wurden inzwischen auch für sich alleine stehende, Spieler-organisierte Mission Days eingeführt. Und einer der ersten davon hat gerade in Graz stattgefunden!