Allgemein, Familie & Arbeit

Erst die Arbeit dann … MOMENT

Auf dem Weg zum Tourismuscamp 2012 in Eichstätt kann ich fast nur mit einer Ableitung diese klassischen Spruches starten, denn:

Nach stressigen Monaten mit vielen anstrengenden, aber auch sehr vielen erfüllenden Arbeitstagen, erinnert mich schon die Vorfreude auf mein Ziel daran, dass es so – wie man es aus dem klassischen im Titel angedeuteten Ausspruch – nicht gehen kann: Wenn die Arbeit kein Vergnügen macht, dann kann auch nichts daraus werden.

Vergnügen bereiten mir z.B. folgende Dinge:
– erfolgreich umgesetzte Projekte (der größte „Brocken“)
– neue Herausforderungen statt Alltagstrott (z.B. Elternteilzeit neben dem oben genannten „Brocken“ 😉 )
– tägliches Lernen in der Praxis (da hatte ich auch das eine oder andere zu tun in letzter Zeit)
– motivierende Zusammenarbeit mit Kollegen

… und deshalb glaube ich, dass ich gerade auf dem richtigen Weg bin … zum Tourismuscamp eben. Also liebe TeilnehmerInnen; bitte beweist mir Barcamp-Neuling doch, dass ich recht habe!

Vergnügen macht die Arbeit übrigens auch sehr in der 1. Klasse der Deutschen Bahn von Graz nach München … mit reserviertem Platz mit Schreibtisch … und Steckdose 😉 !
Ist zwar zeitaufwendiger als fliegen, aber noch immer deutlich billiger … und Zeit, Raum und Energie für (vergnügliche) Arbeit bleibt – wie mit diesem Text hoffentlich bewiesen! – dabei auch mehr als genug. 🙂