Autor: Lendl Stephan

Neue Features für Google Search Console angekündigt

Das erste SEO-Tool, das man nützen sollte bekommt (hoffentlich bald!) ein paar neue Features spendiert! Probleme nach Ursache grupiert Das Zusammenfassen von Problemen nach (vermuteter) Ursache könnte tatsächlich viele Abläufe deutlich vereinfachen. Aktuell sammle ich Meldungen genau nur dann, wenn die Ursache – und vor allem die Häufigkeit des Problems – nicht auf den ersten Blick klar ist. Problematisch könnte hier nur eine nicht anpassbare Fehlzuordnung sein. Teilen von Meldungen Einzelne Elemente sollen direkt mit anderen Personen geteilt werden können, um den Umsetzungs-Workflow in größeren Einheiten besser abbilden zu können. Wenn man eh alles alleine macht, nicht wirklich nötig, aber manchmal ist man ja in der schönen Position nur die Fehler aufzuzeigen, die anderen dann beheben müssen. 😉 Sofort-Test für Problem-Behebungen Da bin ich besonders gespannt! Bis jetzt war die „Problem behoben“ Funktion ja nicht mehr als ein „vorläufig von der Liste entfernen“. Erst nach dem nächsten Recrawl war dann klar, ob der Fehler aus Sicht des Google Bot nun wirklich behoben ist, oder nicht. Entsprechend habe ich hohe Erwartungen in die neue Funktionalität.  

Ingress Mission Day Graz

In nur wenigen Wochen Vorbereitungs- und Planungszeit konnten wir mit unserem Team in Zusammenarbeit mit Graz Tourismus einen Ingress Mission Day auf die Beine stellen, der keinen Vergleich mit den bisherigen Veranstaltungen dieser Art scheuen muss

Aber vor allem war es ein Tag, bei dem wir und viele Gäste aus Österreich und weit darüber hinaus großen Spaß dabei hatten die schönsten Seiten von Graz zu erkunden!

Neue Search Quality Rating Guidelines von Google

Was nach einer harmlosen Ankündigung klingt ist in Wirklichkeit eine große Sache: Waren diese Dokumente (die zur internen Schulung von „Website-Prüfern“ – ja, Google hat im Zweifelsfall ein manuelles Backup für seinen Algorithmus 😉 – entwickelt wurden) früher immer nur and die Öffentlichkeit „geleaked„, gabe es 2013 erstmals eine gekürzte, offizielle Version. – Und jetzt eben zum ersten Mal einen öffentlichen Leitfaden zu dem, was Google für qualitativ hochwertige Websites hält. Lesen zahlt sich entsprechend aus: Zum PDF Google will das Thema SEO offensichtlich selbst weiter aktiv in der Hand haben und gestalten. Logisch eigentlich, denn wieso so kann man gezielt Entwicklungen steuern, die dem eigenen Wunschziel zuarbeiten. Anbei noch die Ankündigung von John Mueller dazu auf Google+:

OnPage.org FREE

Seit ein paar Monaten bietet OnPage.org eine kostenlose Variante seiner Tools an. Inzwischen sogar in einer aktualisierten Version. Ausführliche Test-Berichte finden man schon reichlich (z.B. hier) und auch ich muss sagen; für kleine Projekte oder zum schnellen Testen ein fantastisches Tool, das ich jedem nur ans Herz legen kann. Denn der Lerneffekt ist auf jeden Fall da: Auf was sollte ich überhaupt achten? Was wusste ich zwar, aber hatte es aus irgendeinem Grund doch übersehen? Was mache ich bewusst anders? Wo könnte ich mit geringem Aufwand noch etwas sinnvoll optimieren? https://de.onpage.org/product/free/ Fast nebenbei liefert onpage.org auch noch ein Beispiel wundervollen E-Mail-Marketings ab. Wie sie am (nicht-zahlenden) Kunden dran bleiben und Service und Kompetenz bieten und zeigen kann vorbildhaft für viele Bereich sein!